STANLEY Security Germany

Live-Fernüberwachung

Erhöhte Sicherheit und sinkende Betriebskosten: Entdecken Sie die Stärken, Vorteile und den Mehrwert des Remote Monitoring und Managements für Ihre Einrichtungen.

Remote Monitoring und Security Management

Eine intelligentere und sicherere Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu schützen

Viele Funktionen innerhalb von Unternehmen werden mittlerweile regelmäßig aus der Ferne ausgeführt, vom Banking bis hin zu Meetings. Dieser Trend wurde durch die COVID-19 Pandemie noch beschleunigt.

Mit sich verändernden Arbeitsmustern, einschließlich mehr Menschen, die fernab der Unternehmensbasis und mit flexiblen Arbeitszeiten arbeiten, müssen Sicherheitslösungen Schritt halten. Daher sollten sich Organisationen jetzt Gedanken darüber machen, wie sie Remote-Management-Dienste nutzen können, um die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und Objekte jetzt und in der Zukunft zu erhalten.

STANLEY Security möchte Unternehmern dabei helfen, ihre Räumlichkeiten effektiver zu schützen und sie im Falle einer kurzfristigen Schließung weiterhin zu sichern - aus der Ferne und mit der absoluten Zuversicht, dass zumindest ihre Vermögenswerte sicher sind.

Was ist Remote Security Management

Das STANLEY Security Remote Security Management ist ein sicherer und kostengünstiger Überwachungsdienst, mit dem Sie Ihre Geschäftsräume und Mitarbeiter rund um die Uhr sichern können. 

Eine Videoüberwachungskamera mit zusätzlicher intelligenter Videoanalyse-Software ist die grundlegende Komponente des Dienstes. Eine Internetverbindung überträgt die Daten von Ihren Überwachungskameras auf Remote-Bildschirme in unsere Notruf- und Serviceleitstelle.

Wenn ungewöhnliche Aktivitäten festgestellt werden, wird unser Fernüberwachungszentrum durch den Vorfall benachrichtigt.

Ein erfahrener STANLEY Security Operator verarbeitet empfangene Videoalarm-Warnungen und bewertet, was im LIVE-Filmmaterial geschieht. Anschließend kann er beispielsweise Einbruchpräventions-Maßnahmen ergreifen oder die entsprechenden Interventions-Maßnahmen einleiten. Auch die Fernschaltung von Schranken und Türen oder die Scharf-/Unscharf-Schaltung von Alarmsystemen ist von hier aus möglich.

Bei einem Vorfall werden Sie anhand Ihres bevorzugten Kommunikationskanals über die Schwere des Vorfalls und die eingeleiteten Maßnahmen benachrichtigt.

Sowohl interne als auch externe Kameras können im selben System angeschlossen werden. Wenn Sie bereits die Grundinvestition getätigt haben, erweitern wir die Einrichtung, indem wir die Anzahl der gewünschten Kameras anschließen und das System auf unsere VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle aufschalten. Eine Aufschaltung erfolgt in der Regel in kürzester Zeit.

Entdecken Sie die Möglichkeiten der Fernüberwachung und -verwaltung

Der Remote Security Management Service bietet Ihnen eine kostengünstige Möglichkeit, Ihre geschäftliche Sicherheit per Fernzugriff über ein Videoüberwachungssystem zu verwalten.

Viele Arten von Remote-Security-Diensten stehen Ihnen zur Verfügung:

 

Live-Einbruchschutz

  Remote Video Alarmverifikation

Die Alarmverifikation per Video-Fernüberwachung ist eine kostengünstige Möglichkeit, Vorfälle und Aktivierungen über ein Video-System (CCTV) anzuzeigen. 

Anhand des von dem Alarmsystem an die NSL übermittelte Videomaterial und weiteren Details können von unseren Operatoren in kürzester Zeit die tatsächlichen Umstände eines Alarms festgestellt und somit ergründet werden, ob es sich bei der Ursache für die Alarmaktivierung um einen echten Einbruchversuch bzw. tatsächliche Gefahrensituation oder einen Falschalarm handelt.

Bei einem eindeutig festgestellten Einbruchversuch oder anderen Gefahrenlage dient das Videomaterial als Beweis und ein unmittelbarer Einsatz der Polizei oder anderer vordefinierter Interventionskräfte kann eingeleitet werden.

Durch die Alarmvorprüfung durch unsere NSL können unnötige Alarmeinsätze der Polizei und Interventionskräfte vermieden und somit Falschalarmgebühren einspart werden.



Erklärvideo: Erfahren Sie in 96 Sekunden, was Video-Alarmverifikation ist und welche Vorteile sich daraus für Ihr Geschäft ergeben.

Live-Einbruchschutz

  Remote Audio: Täteransprache

Weitere wirksame Maßnahmen zur Video-Alarmverifikation verbessern das Sicherungskonzept, indem sie das Vorgehen von Tätern - wie Einbruch, Vandalismus, Brandstiftung, Überfall oder Amoklauf - behindern, verzögern oder im Idealfall verhindern und Schäden erfolgreich verhüten.

Dies kann bei der Video-Fernüberwachung in Echtzeit z. B. durch eine direkte und lautstarke Täteransprache mittels eines Druckkammer-Lautsprechers durch unsere Operatoren geschehen. Auch besteht hier - falls gewünscht - die Möglichkeit, eine aufgezeichnete Warnung automatisch abspielen zu lassen. 

Die nicht autorisierte Person wird aufgefordert sich zu entfernen. Wenn die akustische Warnung nicht ausreicht, den Eindringling abzuschrecken, wird die Polizei bzw. vordefinierte Interventionsstelle kontaktiert.

 

Live-Einbruchschutz für größere Bereiche

  Video-Personenverfolgung

Mithilfe der Kantenanalyse von Videokameras mit Bewegungsmeldern ist der Schutz großer Areale und Bereiche über unsere Fernüberwachungsstation möglich.

Die Kamera mit Bewegungsmelder aktiviert sich automatisch und beginnt die Aufzeichnung, wenn sie Bewegungen registriert. Wenn ein Alarm ausgelöst wird, wird der Videoclip des Alarms zur Überprüfung durch einen Operator an die STANLEY Security Leitstelle gesendet.

Mit diesem System werden auch Bereiche geschützt, die normale Einbruchalarmsysteme nicht erreichen. Es kann ebenfalls mit der Option der direkten Täteransprache mittels Druckkammer-Lautsprecher kombiniert werden.

Hohe Kosten für Wachpersonal vor Ort können eingespart werden.

Virtueller Wachdienst mit Fernschaltungs-Option

  Virtuelle Wächterrundgänge

Bei einem virtuellen Wächterrundgang werden zu mit Ihnen festgelegten Zeitpunkten automatisch bestimmte Kameras (CCTV) in unserer Leitstelle aufgeschaltet und Ihre gewünschten Maßnahmen mittels Video-Fernüberwachung und Softwareunterstützung ausgeführt.

Solche Maßnahmen können z. B. sein, jeden Tag nach Geschäftsschluss zu prüfen, ob alle Mitarbeiter das Gebäude verlassen haben, ob alle Türen und Fenster verriegelt sind oder dass die Alarmanlage scharf geschaltet wird.

Unser Fernüberwachungspersonal kann geplante Besichtigungen Ihrer Immobilie per Video-Fernüberwachung (CCTV) durchführen und unberechtigte Personen auf dem Gelände optional über Druckkammer-Lautsprecher auffordern, dieses umgehend zu verlassen.

Fern-Wächterrundgänge eliminieren das Potenzial einer gefährlichen Konfrontation von Angesicht zu Angesicht und haben sich als sehr schnell rentabel erwiesen. Sie ermöglichen eine unterbrechungsfreie Unterstützung zu maßgeschneiderten Zeitplänen oder auf Wunsch auch rund um die Uhr.

Fern-Überwachung, -Steuerung und -Besuchervalidierung

  Interaktive Zufahrtskontrolle

Unsere Lösung, die Technologien von Gegensprechanlagen, CCTV und Zutrittskontrolle kombiniert, gibt uns die Möglichkeit, aus der Ferne Sicherheitsüberwachungs-Aufgaben, wie Besuchervalidierung, Fahrzeugzugang und Abriegelungen durchzuführen. 

Unser Remote-Monitoring-Team kann mit den Besuchern sprechen, um festzustellen, ob sie für den Standortzugang validiert wurden oder sie in eine bestimmte Haltezone leiten, bis zusätzliche Sicherheitskontrollen durchgeführt werden sowie Schranken oder Türen aus der Ferne aktivieren.

Zu den Vorteilen einer Fernüberwachung und -verwaltung gehören:

• Risikominderung des Personals vor Ort
• Produktivitätssteigerung (24h-Service)
• Erhöhung der Parkplatzsicherheit oder des -standards
• Remote-Gegensprechanlage und Schrankensteuerung z. B. in den Stunden, in denen das Personal ankommt und geht
• Besuchervalidierung: Unvalidierten Fahrzeugen wird die Zufahrt gesperrt und die Fahrer werden aufgefordert, den Standort zu verlassen
• Einsparung von Kosten für eine physische Wache bzw. Pförtner
• Maßgeschneidertes Sicherheitskonzept und Rund-um-Service 

Personen-Schutz- und Notruf-Systeme

  Personen-Notruf

Per Fernüberwachung können wir Personen, die allein, außerhalb von Ruf- und Sichtweite oder an Standorten mit hohem Risiko arbeiten, schützen.

Zu den Gefahren, denen Einzelarbeiter begegnen können, gehören:
• Unfälle oder Notfälle, die sich aus der Arbeit ergeben
• körperliche Gewalt durch Überfall oder Eindringlinge

Der Mitarbeiter wird mit einem Notfallknopf oder Notrufgerät ausgestattet. Bei Alarmauslösung werden die GPS-Koordinaten sowie die  Audioaufzeichnung an unsere Leitstelle gesendet. Diese überprüft die Gefahrensituation und führt entsprechende Maßnahmen aus, wie z. B. den Rettungsdienst, Sicherheitsdienst oder die Behörden zu benachrichtigen.

Unser System erlaubt uns die schnelle Reaktion auf Zwischenfälle und die virtuelle Unterstützung Ihrer Mitarbeiter im Notfall. Sie schenkt Ihnen und Ihren Mitarbeitern mehr Sicherheit und innere Ruhe.

Welche Personen zählen zur Risikogruppe? 

Personen, die alleine in festen Einrichtungen arbeiten, z. B. in Kiosken, Tankstellen, Wechselstuben, in Geschäften oder kleinen Werkstätten
Menschen, die getrennt von anderen arbeiten, z. B. in Fabriken, Lagern, einigen Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen, in Freizeitzentren oder auf dem Messegelände
Personen, die außerhalb der normalen Arbeitszeiten bzw. nachts arbeiten, z. B. Reinigungskräfte, Sicherheitskräfte, spezielles Produktions-, Wartungs- oder Reparaturpersonal usw.
Personen, die außerhalb ihrer festen Basis oder im freien Gelände arbeiten, z. B. bei Bau-, Anlageninstallations-, Wartungs- und Reinigungsarbeiten usw., Land- und Forstarbeiter
Personen, die Haus- und Geschäftsräume besuchen, z. B. Gerichtsvollzieher, Postangestellte, Paketboten, Fahrer, Sozialarbeiter, Pflegepersonal, Haushaltshilfen, Schädlingsbekämpfer, Ingenieure, Architekten, Immobilienmakler, Versicherungsmakler, Handelsvertreter und ähnliche Service- und Fachkräfte