STANLEY Security Germany Kontakt

  Gesichtsmaskenerkennung

Automatische Kontrolle persönlicher Schutzausrüstung


Regierungen und Gesundheitsexperten auf der ganzen Welt betreten derzeit täglich Neuland, wenn es darum geht, Richtlinien und Vorschriften zum Schutz gegen COVID-19 zu entwickeln und die Auswirkungen von möglichen erneuten Ausbrüchen abzumildern.

Es gab viel Unsicherheit in Bezug auf COVID-19 und wie schnell oder langsam unser Leben zur Normalität zurückkehren wird. Gesundheitsexperten und Wissenschaftler lernen jeden Tag mehr über das Virus.

Wir wissen aber bereits heute so gut wie sicher, dass die ordnungsgemäße Verwendung von Gesichtsmasken eine wirksame Maßnahme ist, um ein erneutes Ansteigen der Infektionsraten zu verhindern, vor allem, wenn der Lockdown in Städten und Ländern Schritt für Schritt wieder aufgehoben wird.

Unternehmen sind hier in besonderem Maße gefordert. Sie müssen Verantwortung übernehmen und sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter mögliche staatliche und kommunale Vorschriften zum Tragen von Gesichtsmasken einhalten.

  Herausforderung

Es ist davon auszugehen, dass das Tragen von Gesichtsmasken in bestimmten Bereichen in absehbarer Zukunft verpflichtend bleibt, um das Wiedereröffnen von Geschäften oder die Rückkehr aus dem Homeoffice zum Unternehmensstandort zu ermöglichen und die Maßnahmen zum sogenannten „Social Distancing“ lockern zu können.

Die korrekte Verwendung von Gesichtsmasken zu kontrollieren, ist eine schwierige Aufgabe, vor allem, da die Umsetzung dieser neuen sozialen Norm nicht in allen Gemeinschaften gleich schnell vonstatten geht. In bestimmten Bereichen, wie beispielsweise in der Lebensmittelindustrie, kann diese Form der Kontrolle eine besondere Herausforderung darstellen.

Wir alle werden uns an diese neuen sozialen Normen gewöhnen müssen. Dabei ist jedoch mit Widerstand von einigen Menschen zu rechnen. Wir können unsere Augen nicht überall haben. Aber mit den richtigen Technologien können wir sicherstellen, dass wir alles dafür tun, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und die Auswirkungen einer erneuten Welle abzumildern.

  Lösung

Videoüberwachung mit KI-gestützter Videoanalyse 


Die Technologie zum Erkennen von Gesichtsmasken von Motorola Solutions ermöglicht eine effektive Überwachung, damit Ihr Team proaktiv und in Echtzeit reagieren kann. Diese moderne, videobasierte Überwachungstechnologie kann Menschen im Sichtfeld der Kamera präzise erkennen und ermitteln, ob sie Gesichtsmasken tragen.

Diese neue Funktion basiert auf KI-gestützter Videoanalyse und nutzt speziell platzierte Überwachungskameras, um zu ermitteln, ob eine Person auf dem Gelände oder im Gebäude keine Gesichtsmaske trägt.

Sobald eine Person erkannt wird, die gegen die Vorschriften verstößt, wird über die Videoverwaltungssoftware Avigilon Control Center™ automatisch ein Alarm ausgegeben. Von dort kann der Facility Manager entscheiden, welche Gegenmaßnahmen getroffen werden sollen.

Cloud-basierte Reports


Darüber hinaus können Daten über Cloud-basierte Berichte generiert werden, um den Grad der Einhaltung durch Mitarbeiter und Kunden in Ihrer Einrichtung nachvollziehen zu können.

Diese unterstützen das Management dabei, geeignete Maßnahmen gegen Mitarbeiter zu treffen, die gegen die Vorschriften verstoßen.

Außerdem können Personen, die Kontakt zu Infizierten hatten, nachverfolgt werden, um die Behörden zu benachrichtigen.

Anwendungsbeispiele


Ein Betrieb in der Lebensmittelverarbeitung führt strikte Vorschriften zum Tragen von Schutzmasken ein, die für jeden Mitarbeiter und für das gesamte Gelände gelten. In diesem Szenario erfasst die Technologie zur Gesichtsmaskenerkennung mehrere Mitarbeiter, die ihre Masken im Pausenraum ablegen. Die Funktion zur Erkennung von Gesichtsmasken erkennt dieses Verhalten und schickt über das Videomanagementsystem eine Nachricht. Sobald der Objektleiter informiert ist, kann dieser gegebenenfalls sofort aktiv werden oder die Erkenntnisse dem Management mitteilen, damit Gegenmaßnahmen wie etwa eine Verschärfung der Vorschriften oder mehr Informationen und Schulungen getroffen werden können.

Ein weiteres Beispiel: 

Ein großes Einzelhandelsunternehmen erwartet von seinen Mitarbeitern, dass sie in den Verkaufsräumen Gesichtsmasken tragen, um ihre Kollegen und die Kunden zu schützen. Hier kann mithilfe der Funktion zur Erkennung von Gesichtsmasken ermittelt werden, ob sich alle Mitarbeiter an diese Regeln halten, auch wenn keine Vorgesetzten in der Nähe sind. Sobald der Geschäftsinhaber/Betreiber eine Meldung erhält, kann er oder sie einen leitenden Angestellten vor Ort informieren und ihn auffordern, geeignete Maßnahmen zu treffen oder dem entsprechenden Mitarbeiter bei wiederholten Verstößen einen Verweis zu erteilen.


TECHNISCHE ANFORDERUNGEN

ACC™ Version: 7.6.4 oder höher
ACS™ Version: 3.6.2 oder höher
Anwendbare Kameras: Avigilon™ H4A oder H5A Kameras
Anwendbare Hardware: Avigilon™ HDVA Pro oder NVR4X (mit GPU