STANLEY Security Germany Kontakt

  Mobile Technologie zur Stärkung der Pandemie-Einsatzkräfte an vorderster Front

Überwachung und Vorbeugung der COVID-19-Verbreitung durch mobile Anwendungen

  Herausforderung

Mit dem COVID-19-Ausbruch, der unsere globale Gesundheit bedroht, sind die Einsatzkräfte an vorderster Front aufgerufen, jetzt mehr denn je zu handeln und sich zusammenzuschließen, um die Ausbreitung dieser Krankheit zu bekämpfen. Die Begrenzung der Ausbreitung erfordert intensive Verfahren, um sicherzustellen, dass die Infizierten zurückgehalten werden und Ersthelfer vor Exposition geschützt sind.

Durch die Korrelation von Patientendaten können zugelassene Hilfeleistende relevante Informationen sammeln, um den Screening-Prozess zu rationalisieren, Patientenakten von Personen in einem Teststopp aufzubewahren und Ersthelfer von Personen zu alarmieren, die positiv getestet wurden und ihren Quarantänebereich verlassen haben.

Die Begrenzung der persönlichen Interaktionen und die Berücksichtigung der sozialen Distanzierung zwischen den Hilfeleistenden und den möglicherweise exponierten Personen ist für die Eindämmung von COVID-19 von entscheidender Bedeutung. Technologie spielt eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht, Ersthelfer zu unterstützen, damit sie sich auf das konzentrieren können, was am wichtigsten ist - die Sicherheit der Gemeinschaft zu gewährleisten - ohne sich selbst einem höheren Risiko auszusetzen.

  Die Wichtigkeit von Datenschutz

Motorola Solutions entwickelt seit über 90 Jahren innovative Technologien und ist genau wie STANLEY Security ein verantwortungsbewusster und vertrauenswürdiger Partner für Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen. Wir entwickeln sichere Technologielösungen, die unternehmenskritischen und behördlichen Standards entsprechen.

Unser Ziel ist es, genaue, zuverlässige und relevante Daten bereitzustellen, von denen sowohl die Einsatzkräfte als auch die Gesellschaft in wichtigen Momenten profitieren können und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Daten auf verantwortungsvolle und sichere Weise erfasst und verarbeitet werden.

Die Produkte und Lösungen von Motorola Solutions schützen die Datenschutzrechte der Patienten.

  Behördliche Aspekte

Motorola Solutions ist ein vertrauenswürdiger Berater, wenn es darum geht, neue Technologien zu implementieren, die während der COVID-19-Reaktion implementiert werden sollen. Letztendlich erwarten wir von den Behörden, dass sie mit ihren öffentlichen und privaten Gesundheitsdienstleistern zusammenarbeiten, um strenge Richtlinien zu entwickeln, die auf ihre individuellen Umstände zugeschnitten sind. 

Die Behörden sind für die Überprüfung, Anpassung und Annahme neuer Richtlinien während der COVID-19-Pandemie verantwortlich. Wir sind hier, um mit Ihnen bei Ihren technologischen Anforderungen zusammenzuarbeiten und Brancheninformationen darüber zu liefern, welche Lösungen basierend auf Ihren betrieblichen Anforderungen am besten passen.

Auf Ersthelfer und Patienten zugeschnittene Lösungen

FELDREGISTRIERUNGS-ANWENDUNG


Bei der Field Registration Anwendung handelt es sich um eine Technologie für korrelierte Aufzeichnungen, mit der Ersthelfer geschützte Gesundheitsinformationen von Patienten (von der COVID-19 Teststelle) in eine sichere mobile App eingeben können.

Kfz-Kennzeichen des Patienten, Führerschein, Bild und Krankenversicherungskarte werden erfasst und protokolliert, um exponierten Personen schneller zu helfen.

Diese wichtigen Daten werden in einer sicheren Datenbank gespeichert, um eine effiziente Kommunikation zu ermöglichen und positiv getestete Personen zu erreichen.

SELBSTQUARANTÄNE-ANWENDUNG


Für Personen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, ist es wichtig, dass sie unter strengen Quarantänebedingungen bleiben und dennoch in der Lage sind, mit dem medizinischen Personal in Verbindung zu bleiben. 

Die mobile Selbstquarantäne-Anwendung hilft sicherzustellen, dass COVID-19-positive Personen die Quarantänemaßnahmen einhalten, indem sie ihren Standort protokollieren und eine festgelegte Liste von Untersuchungsanforderungen durchführen, z. B. den Kopf hin und her bewegen, um Präsenz und Aufmerksamkeit zu zeigen. 

Die Anwendung erfasst die GPS-Koordinaten und den Zeitstempel der Anmeldung der Personen, um zu überprüfen, ob sich der Patient an dem von ihm angegebenen Quarantäneort befindet.

AUFZEICHNUNGS- UND ÜBERWACHUNGSSYSTEM


Die Anwendungen für Feldregistrierung und Selbstquarantäne werden von einem robusten und sicheren Backend-Speichersystem gesteuert.

Alle Daten werden erfasst, korreliert, verwaltet und in einer sicheren Datenbank gespeichert, sodass Fachleute schnell nach infizierten Patienten suchen und schnelle Maßnahmen ergreifen können.

Darüber hinaus können Backend-Analysen Ersthelfer in Echtzeit benachrichtigen, wenn auf der Hotlist stehende, infizierte, patientenbezogene Fahrzeuge ihren Quarantänestandort basierend auf den erfassten Kennzeicheninformationen verlassen haben.



ERWEITERTE KAMERA-ANALYSE UND ALARMIERUNG


Nutzen Sie die Avigilon™-Kamerainfrastruktur an den Eingangspunkten zugelassener Einrichtungen und wenden Sie skalierbare und erweiterte Analysen an, um Ihren Betrieb zu optimieren.

Mithilfe von Videokameras mit Gesichtserkennungs-Technologie können Fachleute infizierte Personen aus einem sicheren Abstand heraus identifizieren, bevor eine persönliche Interaktion stattfindet. Durch die Nutzung dieser Technologie begrenzen hilfeleistende Personen ihre Exposition gegenüber dem Virus.

Die Gesichtsinformationen werden dann mit den Datensatzinformationen verglichen, die von den Ersthelfern in der Feldregistrierungs-App für die infizierten Personen im Gebäude protokolliert wurden.

DIE VORTEILE EINER PLATTFORM


Identifizierung von Personen in sicherer Entfernung, Minimierung von körpernahen Interaktionen und Schutz von Angehörigen der Gesundheitsberufe und Ersthelfern

Leicht durchsuchbare und verwaltbare Berichte für Ersthelfer und Mitarbeiter der Gesundheitsbehörden

• Genaue Patienteninformationen für ein effektives C0VID-19-Patientendaten-Management

Sicherer Datenbesitz durch die Behörden/Institutionen, die in ihren Einrichtungen Personen scannen; alle personenbezogenen Daten bleiben unter der Kontrolle der Verwaltungsstelle

Optimierter Informationsaustausch zwischen verschiedenen Gerichtsbarkeiten; es besteht die Möglichkeit, mit anderen Angehörigen der Gesundheitsberufe Informationen zu teilen oder nicht

• Möglichkeit, die Infizierten leichter zu lokalisieren, unter Quarantäne zu stellen und/oder zu verwalten

Bereitstellung einer durchsuchbaren Datenbank infizierter Patienten für autorisierte Gesundheitsbehörden und Behörden für öffentliche Sicherheit sowie die Möglichkeit, andere Bilddatenbanken zu durchsuchen, um gefährdete Personen zu identifizieren